Project Description

Felix Jaeger
Felix Jaeger
Düsternstraße 10
D-20355 Hamburg

T +49 40 300 69 95-70
F +49 40 300 69 95-95
Felix.Jaeger@voigtwunschholler.de
vCard herunterladen

Vita als PDF herunterladen

Felix Jaeger

Rechtsanwalt, Associate

Felix Jaeger berät in allen Bereichen des Gesellschafts- und Unternehmensrechts. Seine Tätigkeit umfasst neben der Vertragsgestaltung und Begleitung von Unternehmenstransaktionen auch die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung in Auseinandersetzungen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der rechtlichen Beratung von Familienunternehmen, insbesondere in Fragen der Unternehmensnachfolge. Felix Jaeger spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Rumänisch.

 

Vita

Geboren 1986. Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School und der Université de Paris 1 Panthéon – Sorbonne (2006 – 2012). Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg bei Prof. Dr. Dr. h.c. Holger Fleischer, LL.M, Dipl.-Kfm. (2012 – 2016) mit Forschungsschwerpunkt im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, sowie Handelsrecht; Forschungsaufenthalt an der University of Cambridge (2014). Referendariat beim Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg, Berlin und Luxemburg (2015 – 2018). Seit 2018 Rechtsanwalt bei VOIGT WUNSCH HOLLER Partnerschaft von Rechtsanwälten. Lehraufträge im Examensvorbereitungsprogramm der Bucerius Law School (2013 und 2014) sowie an der Universität Hamburg (2014 und 2016). Sprecher der Bucerius Law School beim Willem C. Vis Moot Court in Wien zur internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit (2008).

 

Weitere Informationen:

Gesellschaftsrechtliche Anteilsbewertung in Frankreich gemäß Art. 1843-4 Code civil – Eine Vorstudie zur Komparatistik im Recht der Unternehmensbewertung, Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 77 (2013), Seite 693 – 722 (mit Holger Fleischer), Volltext kostenlos abrufbar unter http://ssrn.com/abstract=2274042

Diskussionsbericht: Vergleiche über GmbH- und aktienrechtliche Ansprüche, in: Holger Fleischer / Susanne Kalss / Hans-Ueli Vogt (Hrsg.), Enforcement im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht 2015, Seite 173 – 176

Tagungsbericht: Das Zeitelement in der richterlichen Rechtsfortbildung – Tagung im Max-Planck-Institut Hamburg, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht 2015, Seite 220 – 223 (mit Konrad Duden)

Anmerkung zu OLG Stuttgart, Beschluss vom 2. Juli 2018, Az. 19 W 27/18 – (Un-) Verjährbarkeit des Auskunftsanspruchs unter Miterben wegen ausgleichungspflichtiger Zuwendungen, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 2019, Seite 25 – 27

Weitere Menschen